SchlagwortHBO BAF meets DOK.fest
Bayerische Akademie für Fernsehen

Fokus Tschechien – Plattform für jungen Dokumentarfilm?

DOKFEST_COMEBACK_6

Großbritannien, Frankreich und Deutschland - das sind die Big Player auf dem europäischen Dokumentarfilmmarkt. Tschechien, diesjährige DOK.guest-Vorstellung, ist eher ein kleines Licht, was Leinwandzeit angeht. Dabei lässt sich im Fall unserer osteuropäischen Nachbarn nicht sofort von Quantität auf Qualität schließen - und der Markt für Dokumentarfilme in Tschechien wächst kontinuierlich. Mit fünf von sechs Vorstellungen in der DOK.guest-Konkurrenz ist der tschechische Dokumentarfilm auch auf dem DOK.fest in der klaren Überzahl zum "Mitbewerber" Slowakei. Doch leicht haben es tschechische Filmemacher, die sich für die Dokumentarsparte entschieden haben, nicht. Diese Erfahrung musste auch Kristyna Bartošová, Regisseurin von The Dangerous World of Doctor 

Deutschland im Serienfieber – bleibt lokal, denkt international!

IMG_0013

"Breaking Bad und Six Feet Under", sagt Frank Jastfelder von Sky Deutschland, als Moderatorin Klaudia Wick ihn nach seinen Lieblingsserien der jüngeren Vergangenheit fragt. Dr. Bernhard Gleim vom NDR pflichtet ihm bei und sieht die britische Miniserie "Dr Foster" als Geheimtipp. ZeroOne-Mann Volker Heise nennt die FX-Serie Fargo. Der Geschäftsführer von Turner Deutschland, Hannes Heyelmann, sieht mit Billions und Silicon Valley zwei ganz frische Produktionen ganz oben. Nur eine Serie aus Europa. Keine aus Deutschland. Wenn es nach den vier Herren auf der Bühne geht, soll sich das ändern. Sie alle stehen in gewisser Weise für den Aufschwung des seriellen